Gartenteichtechnik 2016
Oktober 11, 2015
Was wird alles kommen… (Backup)
November 25, 2015

Fischfutter für den Winter

Hallo liebe Teichliebhaber,

ich habe in letzter Zeit sehr viele Anfragen erhalten, mit welchem Futter ich meine Fische über den Winter bringe. Viele achten leider nur beim Kauf auf das sogenannte “Sinkfutter” und kaum auf die Inhaltsstoffe. Ich habe schon sehr viele Erfahrungen mit Sinkfutter gemacht und werde diese euch nuFischfutter_?n berichten.

Ich Füttere meine Fische unter 10°C Wassertemperatur mit einem Speziellen Winterfutter, dass einen hohen Fettgehalt hat und die Fische auch sehr gut annehmen. In der Zwischenzeit habe ich zwei Futtersorten in einem Zeitraum von 5 Jahren getestet.

Meine Futtersorten, die ich getestet habe:

  • Koi Power Premium sinkend 3mm
  • Koi Menü sinkend 3mm 

Verpackung

Beide Fischfutterarten kommen sehr gut und vor allem haltbar verpackt zu dem Endverbraucher geliefert. Das Koi Power Premium wird in einem wiederverschließbaren Beutel, der nicht lichtdurchlässig ist geliefert. Das Koi Menü hingegen wird in einem weißen Eimer geliefert, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Wichtig ist es beim Fischfutterkauf darauf zu achten dass die Verpackung nicht durchsichtig ist.

Größe des Futters

Beide Futtersorten schauen sich sehr ähnlich und sind auch in verschiedenen Größen von drei und sechs Millimeter Durchmesser erhältlich. Ich füttere über den Herbst immer 3 mm Fischfutter, da meiner Meinung nach, die Fische dieses Futter leichter aufnehmen können.

Die Packungsgrößen gibt es meist schon ab 1,5 kg bis 15 kg, was den Vorteil mit sich bringt, dass für jeden das richtige dabei ist. Außerdem ist zu beachten, dass die empfohlene Öffnungsdauer nicht mehr wie 3 Monate überschreiten sollte.

IMG_1532

Inhaltsstoffe

Beide Futtersorten haben meiner Meinung sehr gute Inhaltsstoffe und hier stimmt auch der Fettgehalt des Futters. Im Netz findet ihr noch genauere Informationen.

Preise

Das Preisleistungsverhältnis ist bei beiden Futtersorten sehr gut und schreckt auch nicht wieder vom Kauf ab, da 3 kg zwischen 20,00€ und 35,00€ liegen.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen. Gerne könnt Ihr mir meinen Blog folgen und somit nichts mehr verpassen.

Liebe Grüße aus dem Allgäu

Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.