IP68 oder IP24
Mai 2, 2017
aQuari Koi-Futter im Test
Mai 25, 2017

Unter Spannung

Steuerung

Hallo alle zusammen,

 

vor kurzem habe ich die komplette Elektrik am Teich erneuert, da das ein oder andere doch schon in die Jahre gekommen ist und bisher auch immer alles recht umständlich gelöst war.

Wollte ich eine Lampe verserzen, musste ich gefühlt den halben Teich auseinandernehmen um an die Leitung zu kommen, jetzt wurden um den Teich Leerrohre für Leitungen und Luftschläuche verlegt, die eine Änderung um einiges einfacher machen. Auch ist zu sagen, dass die Vorherigen verbauten Leitungen nicht immer für den Außenbereich ausgelegt waren und somit ein bestimmtes Risiko bei Nässe immer vorhanden war.

 

 

Die komplette Elektrik wurde nun unsichtbar in einen Erdschacht mit Drainage verbaut, um so ein schöneres, natürlicheres Bild vom Teich zu bekommen. Auch wurde ein neuer FM-Master am Teich installiert, der nun für die gesamte Verteilung der Beleuchtung zuständig ist. Da es den FM-Master 12V einmal vor Jahren in dem Sortiment der Firma OASE gab, aber leider jetzt nicht mehr angeboten wird, habe ich mich dazu entschlossen, einen gebrauchten aber sehr gut erhaltenen Verteiler zu verbauen.


 Auch besitzt der Teich nun mehrere Stromkreisläufe die über Wasserfeste Abzweigdosen verdrahtet wurden. Alle verbauten Leitungen sind zu 100% für den Außenbereich ausgelegt und natürlich auch mit Schutzleiter versehen.

 

Da man bei mehreren Stromkreisläufen und aktuell drei FM-Mastern, den überblick schnell verliert, welcher Stecker nun wirklich gezogen wurde, habe ich mich beim Einbau für farbige Kupplungen entschieden, die eine Übersicht um einiges leichter machen, da so der farbige Stecker auch zur Kupplung der selben Farbe passt. Insgesamt wurden ca. 50 meter Leerrohr, 50 meter Erdkabel, 30 meter Gummischlauchleitungen und 15 meter Luftschlauch neu verlegt. Verbaut wurden vier Wasserfeste Verteilerdosen, vier Aufputzsteckdosen (IP 44),  sechs Kupplungen und Schutzkontaktstecker so wie zwei Verteilerleisten und drei FM-Master (FM-Master WLAN, FM-Master 3 und FM-Master 12V).

Die gesamte Technik wurde nahezu unsichtbar am Teich installiert, dank eines Kunstfelsen konnte sogar der FM-Mster unsichtbar werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.