WLAN im Garten
WLAN im Garten
Juni 5, 2017
ProMax Pressure 6000/8 im Test
OASE Tauchdurck-Pumpe ProMax Pressure 6000/8 im Test
Juli 7, 2017
In dem ersten Teil dieses Tests, möchte ich Euch das Easy Garden Control - System der Firma OASE vorstellen und Euch auch meine ersten Eindrücke geben.


Was ist Easy Garden Control (EGC)?

Dieses Jahr stellte die Firma Oase auf dem Markt ein neues System vor, um so die Gartenteich-Technik über das Smartphone, Tablet oder PC zu steuern und zu überwachen. Dies bringt nicht nur Sicherheit und viele Informationen mit sich, sondern auch einfach Spaß, Geräte rund um die Welt zu steuern sofern man mit dem Internet verbunden ist. Da die Daten in einer Cloud abgespeichert werden, besteht so auch die Möglichkeit diese jeder Zeit abzurufen und auch in Statistiken einzusehen.

Die Hardware


Welche Geräte sind kompatibel?

Wer Pumpen oder Beleuchtung nur über das Smartphone Ein- und Ausschalten, Dimmen oder Zeitprogramme hinterlegen will, kann so gut wie jedes Gerät, dass einen 230 V Stecker hat, steuern.
Wer aber auch Leistungsdaten übermittelt- und Benachrichtigungen erhalten will, muss sich in der Produktpalette von Oase umschauen, wo es schon einige EGC-fähige Geräte gibt, die in den nächsten Jahr bestimmt auch mehr werden. Diese Geräte erkennt man durch einen Netzwerkfähigen Anschluss. und auch auf dem Hinweis auf der Verpackung und/oder Beschreibung.
Natürlich können Geräte die via EGC verbunden sind, auch Ein- und Ausgeschalten, sowie die Leistung bestimmt werden.
EGC-Anschluss geschlossenEGC-Anschluss offen

Was wird in kommender Zeit getestet?

FM-Master WLAN EGC

FM-Master WLAN EGC

Das Herzstück von dem ganzen System. Diese Steuerung überwacht die Geräte, steuert diese und sendet die Informationen an das Netzwerk.
Aquarius Eco Expert 22000

Aquarius Eco Expert 22000

Mit bis zu 22000 Liter in der Stunde und einer maximalen Wassersäule von 9,60 Metern, zeigt die Pumpe wer das Kraftpaket ist. Getestet wird die Aquarius Eco Expert mit einem Schaumsprudler 55 - 15 E.
ProfiLux LED RGB + Controller

ProfiLux LED RGB + Controller

Mit den ProfiLux LED RGB wird die Nacht zum Tag. Die leistungsstarken Lampen mit Farbwechsel - Funktion, ersetzen mit nur 6 Watt eine 50 Watt Lampe, dank Power LED's. Um die ProfiLux LED RGB mit dem FM-Master WLAN (EGC) zu verbinden, wird der passende Controller dazu benötigt.
DMX-RDM-/ EGC- Leitungen

DMX-RDM-/ EGC- Leitungen

Die Verbindung von Zukunft zu Zukunft. Diese Leitungen machen die EGC-Fähigen Produkte durch eine Verbindung untereinander netzwerktauglich. Getestet werden hier zum einen die neuen EGC-Leitungen und zum anderen die DMX-RDM-Leitungen, die in einem weitaus höheren Preissegment liegen.

Die Vorbereitung

Der FM-Master WLAN (EGC)  kann einen eigenen Hotspot mit 2,4 GHz aufbauen und so muss nicht zwingend eine WLAN-Verbindung im Garten vorhanden sein. Will man aber seine Geräte an die Cloud anbinden, muss eine ausreichende WLAN-Reichweite von dem Netzwerkrouter im Haus in den Garten vorhanden sein. Dies war bei mir leider nicht der Fall und somit habe ich beschlossen mein WLAN-Signal zu verstärken in dem ein Repeater im Garten installiert wurde.

Hier habe ich mich für die Airport - Serie der Firma Apple entschieden, da ich zum einen schon eine Netzwerkfestplatte der Firma hatte und zum anderen auch die Bedienung und Einrichtung bei diesen Geräten kinderleicht ist.
Auch ist zu sagen, dass der Airport Express Airplay (Musikstreaming) integriert hat, was vor allem Technikbegeisterten das Herz höher schlagen lässt.

Wie ich ein Netzwerk für den Außenbereich optimiert habe, erfahrt Ihr in dem Beitrag WLAN im Garten.
Apple Airport im Garten

Der Aufbau

Vorlage EGC

Vernetzung

Der Anschluss der Geräte gestaltete sich als sehr einfach. Angefangen von dem FM - Master WLAN (EGC) wurde eine EGC-Leitung von Gerät zu Gerät verlegt.
Nach dem vollständigen Vernetzen der Geräte, muss an den letzen EGC fähigen Ausgang eine Brückenkupplung, die die Form eines EGC-Steckers hat, montiert werden.

Jedes EGC fähige Produkt muss an Dauerstrom (nicht an schaltbare Steckdosen) angeschlossen werden.
EGC-Anschluss [Brücke]

Wasserfestigkeit

Die verpolungssicheren EGC-Leitungen werden an jedem Gerät mit je zwei Schrauben montiert, damit die Dichtigkeit der Anschlüsse selbst in vier Meter Wassertiefe (dank der Schutzklasse IP68) gewährleistet ist.
EGC an Steckdose

Dauerstrom

Wie ich oben schon kurz beschrieben habe, muss jedes Gerät an Dauerstrom angeschlossen werden und darf nicht über Schaltbare- oder Dimmbare Steckdosen betrieben werden. Die Steuerung und Datenübertragung erfolgt über die EGC-Leitungen.

Hier weißt aber OASE ausdrücklich darauf hin.

Die Software


OASE App - Grundfunktionen

Hauptbildschirm OASE App

Hauptbildschirm

Über den Haupt- oder auch Startbildschirm können die vier Schaltbaren (+ Dimmbare) Steckdose(n) gesteuert werden.

Außerdem kann auch hier die Timerfunktion aktiviert werden.

Die Bilder lassen sich beliebig ändern, um so einen leichten Überblick zu haben.
Timerfunktion OASE App

Timerfunktion

Duch die Timerfunktion lassen sich die Schaltbaren und Dimmbare Steckdose des FM-Master WLAN (EGC) sehr leicht nach Zeit programmieren und es können auf der regelbaren Steckdose sogar Dimmprogramme hinterlegt werden.

Leider macht die Timerfunktion bei mir aktuell noch Probleme, da die erstellten Events nicht in der Timeline angezeigt werden. Sehr Wahrscheinlich wird hierfür ein App-Update notwendig sein.
FM-Master 3 OASE App

Weitere Fernbedinbare Geräte

Duch den FM-Master WLAN (EGC) können auch bis zu zehn weitere fernbedienbare Geräte der Firma OASE angesteuert werden, dank einer 430 MHz Funkübertragung.
Geräte hinzufügen OASE App

EGC - Geräte Installieren

Die OASE - App wurde für die neuen Geräte für eine leichte Steuerung optimiert was auch durch mehrere App-Updates bekannt wurde. Die Installation- so wie auch das Einlernen der Geräte ist kinderleicht und ist binnen Sekunden erledigt.

Über EGC angeschlossene Geräte werden sogar automatisch erkannt und vorgeschlagen.

OASE App - Aquarius Eco Expert 22000

Aquarius Eco Expert - OASE App 2

Alles auf einen Blick!

Über den Hauptbildschirm der Aquarius Eco Expert 22000 lassen sich neben der Leistung in Watt und Prozent auch die Drehzahl und die Laufzeit einsehen. Neben diesem kann die Leistung geregelt- oder die DFC-funktion aktiviert werden.

Das "Online-Symbol" zeigt den aktuellen Betriebszustand der Pumpe.
DFC Auswahl OASE App

Auswahl der DFC - Programme

Durch ein längeres Tippen auf das Feld "DFC" kann eine Auswahl zwischen 12 unterschiedlichen Programmen getroffen werden.

Je nach Auswahl wird das Wasserspiel in unterschiedlichen, Dynamischen Effekten dargestellt.

OASE App - PofiLux LED RGB

 
Hauptbildschirm ProfiLux OASE App

Hauptbildschrim ProfiLux LED RGB

Bei den ProfiLux LED RGB kann neben der Helligkeit auch die Farbe so wie das Show-Programm mit dem dementsprechendem Tempo eingestellt werden. Ein Wechsel des Standardbildes kann auch hier vorgenommen werden.

Auch hier wird ein Online-Symbol angezeigt um den Betriebszustand der Lampen zu sehen. Leider besteht aber aktuell noch nicht die Möglichkeit die Lampen einzeln anzusteuern.
 
Farbauswahl ProfiLux OASE App

Farbauswahl ProfiLux LED RGB

Durch ein längeres Tippen auf das Feld mit dem Farbenkreis, kann eine Wunschfarbe ausgewählt werden.
Show Auswahl ProfiLux OASE App

Showauswahl ProfiLux LED RGB

Wenn auf das Feld "Show" getippt wird, gelangt man zu unterschiedlichen Showprogrammen wie Beispielswiese Abendstimmung, im dem die Lampe warme, gemütliche Farben wiedergibt.

OASE Cloud

Die OASE Cloud wird erst im August freigeschalten und somit kann ich hier leider noch keine Informationen geben, aber es gibt bereits eine Demo, wie die zukünftige Cloud aufgebaut sein soll.

Die Passwortgeschütze Cloud soll sehr sicher sein und auch die Daten in keinem Fall an dritte weitergeben.

Garantie



Dir Firma OASE gibt auf alle EGC Produkte 3 Jahre Garantie (2 Jahre + 1 Jahr), wenn man die Geräte nach dem Kauf online registriert. Hierbei ist zu beachten, dass die Registrierung nach dem Kauf innerhalb von zwei Wochen erfolgen muss.

Erster Eindruck - Fazit



Der erste Teil dieses Test's soll als erster Eindruck dienen, da man natürlich noch lange nicht berichten kann ob sich das neue System bewährt und wie es sich auf Dauer macht.

Da ich schon Vorbesitzer des FM-Master WLAN war kenne ich das System schon gut zwei Jahre und vor allem die Steuerung der Lampen ist ein großer Fortschritt meiner Meinung geworden.
Auch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass in der Zukunft viele weitere, kompatible Geräte einen Platz im Markt finden werden und somit bin ich auch schon sehr auf die nächsten Jahre gespannt, wenn vielleicht sogar dann Wasserwerte auf das Smartphone übertragen werden können. Natürlich ist noch nicht alles perfekt, wie die Timerfunktion, die die eingespeicherten Events nicht in der Timeline zeigen will oder, dass man die Lampen noch nicht einzeln ansteuern kann.
Auch würde ich mir wünschen, dass die Produkte, die via EGC verbunden sind, auch eine Timerfunktion besitzen, was vor allem auch bei der Beleuchtung sehr vorteilhaft sein könnte.
Eine weitere Verbesserung würde ich mir auch an der Haube der FM-Master Reihe wünschen, da diese nach 2-3 Jahren UV-Strahlung der Sonne ausbleicht und brüchig wird.

10 Kommentare

  1. Dirk sagt:

    Ich habe das System seit gestern in meiner neuen Teichfilteranlage Premium 80000 EGC mit FM Master WLAN EGC im EInsatz. Schönes Spielzeug, aber mit noch einigem Verbesserungspotential!

    Die Einbindung des FM Master in mein WLAN Netz hat über eine Entfernung über 30m nicht funktioniert, obwohl ein Reichweitenverstärker auf halber Strecke zur Verfügung steht. Erst ein Stehen neben dem Router und dann die WPS Einbindung war erfolgreich. Aber seitdem funktioniert es – bis jetzt – ohne Probleme.

    Die Registrierung in der Cloud hat zuerst nicht funktioniert. Immer wieder hat er die Seriennummer und/oder das Gerätepasswort als falsch moniert. Nachdem ich die Registtierung nicht über das iPad sondern über das iPhone vorgenommen habe (hier hatte ich auch die direkte Verbindung zum FM Master am Teich hergestellt-später WLAN Netz) hat es funktioniert.

    Auch die App hat ihre Schwächen! So ist es zwar schön, wenn ich die Dauersteckdosen ein- und ausschalten kann. Aber wenn ich beim Wischen des Homescreens auf die zweite Seite – dort sind die Daten des Filters – aus Versehen den Button z.B. des Filters erwische, wird sofort der Strom unterbrochen! Hier wäre ein längeres Drücken oder nochmalige Bestätigung wünschenswert!

    Als Folge-der nächste negative Punkte-schaltet der Filter sofort aus (ist ja eigentlich so gedacht), werden alle gespeicherte Daten gelöscht! Bei mir ist der Zähler der erfolgten Gesamt-Reinigung von 184 auf 100 zurückgesprungen und der 24 Stunden-Wert war bei 0. Warum werden die Daten nicht dauerhaft gespeichert? Ist ja dann easy die Laufleistung des Filters bei Verkauf auf einen unrealistischen Wert zurückzusetzen. Darüber hinaus habe ich dann überhaupt keine Vergleichswerte mehr über die Entwicklungen der Reinigungszyklen in den vergangenen Tage. Das hat auch Auswirkungen auf die Daten in der Cloud.

    In der Cloud ist bei der Temperataurstatistik zu dem Zeitpunkt dann ein Abfall der Temperatur von 25 auf 13 Grad zu sehen gewesen. Aber das ist die einzige Statistik! Wenn der Controller schon die 24 Stunden Anzeige hat, warum werden die Daten nicht auch als abrufbare Statistik hinterlegt? Nicht so ganz stimmig das Ganze.

    Ich habe mir für den nicht geringen Aufpreis ein deutliches Mehr versprochen. Die Wassertemperatur ist ein nettes Gimmick, aber das die restlichen Daten nicht wirklich brauchbar aufgearbeitet werden, ist schon schwach. Auch die fehlenden Sicherheitseinstellungen der App (ungewolltes Abschalten der Steckdose) müssen nachgebessert werden.

    An der Firmware des FM Master kann es nicht liegen, da hier nach der Installation sofort auf ein Update hingewiesen wurde und dieses erfolgreich installiert wurde.

    • stefan stefan sagt:

      xHallo Dirk,

      vielen Dank für deine Ausführliche Beschreibung und Bemerkungen. Ich habe all deine Punkte mit OASE besprochen.

      Leider kann OASE an der Stärke des WLAN nichts machen, dies kommt immer auf den Router und andere Hardware drauf an. Natürlich gilt: „Um so näher am Router, um so besser“.

      Wie du auch geschrieben hast, gab es am Anfang Probleme mit der Registrierung in der Cloud. Dieses Problem habe ich auch schon mal festgestellt und dies ist von den Seriennummern abhängig. Es gibt eine lange (diese steht seitlich auf dem FM-Master) und eine Kurze (diese ist in der OASE Easy Control App unter Einstellungen zu finden). Hier ist es wichtig, die kurze Seriennummer zu verwenden, aber OASE wird dies auch nochmals prüfen.

      Das versehentliche ein und ausschalten der Geräte ist OASE auch bekannt und Oase sucht bereits nach einer geeigneten Lösung, da es natürlich auch zu viel des Guten sein kann, wenn man jeden Schaltvorgang nochmals bestätigen muss. Aber ich kann dir hier schon mitteilen, dass Anfang August ein neues App-Update vorgestellt wird, dass dieses Problem beheben wird, da jedes Gerät in einer Direktauswahl angesteuert werden kann.

      Die Zähler der Spülungen und auch die Statistiken der Temperatur werden von OASE geprüft.
      Auch hat OASE bestätigt, dass weitere Statistiken in Planung sind und auch für den Trommelfilter werden generell schöne Features geplant.

      Zu guter Letzt hier noch eine direkte Aussage von OASE: „Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt. Zur Zeit wird mit Hochdruck an vielen neuen Features gearbeitet und an spannenden Produkten, die neu hinzukommen. Die Cloud Integration in der App erfolgt voraussichtlich im ersten Quartal 2019.“

      Hoffentlich konnte ich dir all deine Sorgen nehmen und wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem neuen EGC-System. Bei weiteren Vorschlägen oder Fragen stehe ich dir immer gerne zur Verfügung!

      Liebe Grüße
      Stefan

  2. Dirk sagt:

    Wow, Stefan, vielen Dank für die vielen Info`s! Da lasse ich mich mal überraschen, was so kommt.

    Der Filter läuft perfekt und die Reinigungssyklen sind von 220/24 Std. auf nunmehr 91/24 Std. gesunken! Das Wasser hat ein bisher unbekannte Klarheit und ich habe das Gefühl, dass die Koi`s und Goldfische wesentlich aktiver geworden sind.

    Der Teich wird ausschließlich mit Regenwasser gespeisst. Daher bin ich mal gespannt, ob bei mir das Problem mit den verkalkten Sieben auftritt (eher unwahrscheinlich).

    Das Wasser ist wohl so klar, dass die Filterschwämme sich noch immer weit unter dem untersten Level der Schmutzanzeige 25-100% befinden.

    Das Geräusch der Hochdruckspülung ist kaum wahrnehmbar, auch ist der Wasserverbrauch im Teich eigentlich kaum messbar (ca. 80 Liter/Tag bei 120 Reinigungsvorgängen à 10 Sekunden).

    Ich schicke gerne mal ein Bild der Anlage (An welche Email?).

    Bei dem WLAN habe ich das Gefühl, dass es eher an der Einwahlfunktion der App liegt und nicht am Standort. Mal stehe ich neben dem Router, da ist eine Verbindung nicht möglich und beim nächsten Mal sofort. Aber über die Cloud Funktion geht es immer und die Daten sind steht’s aktuell-der FM Master steht wesentlich weiter entfernt.

    Gruß

    Dirk

    • stefan stefan sagt:

      Hallo Dirk,

      das freut mich sehr zu lesen. 🙂 Bisher habe ich auch wirklich viel positives über den Filter gehört. Sehr gerne darfst du mir Bilder an info@gartenteich-deutschland.de schicken. In der nächsten Zeit, soll auch auf dieser Home-Page ein Bereich entstehen, wo Teichbesitzer Bilder von Ihren Teichen einstellen können. Darf ich hier vielleicht auch Bilder von deiner Anlage / Teich veröffentlichen?

      Dann freuen wir uns mal auf die Zukunft und hoffen dass bald alle Wünsche in Erfüllung gehen!

      Liebe Grüße
      Stefan

  3. Dirk sagt:

    Hallo Stefan,

    seit zwei Tagen gibt es bei der Cloud-Version viele zusätzliche Mitteilungsmöglichkeiten, falls es Probleme geben sollte. Unter anderem kann man sich jeden Fehlercode per E-Mail zu senden lassen. Egal, ob z.B. Motorblockade oder die Meldung, dass die Filterschwämme gereinigt werden müssen!
    Bilder vom Filter bzw. vom Teich gehen Dir an die mitgeteilte E-Mail Adresse zu.

    Gruß

    Dirk

    • stefan stefan sagt:

      Super! Vielen Dank! Die Bilder werden natürlich dann auch für die weiteren Besucher in einem neuen Bereich sichtbar. :-). Einen schönen Abend!

      Liebe Grüße
      Stefan

  4. Dirk sagt:

    Muss noch einmal einen nicht so positiven Zwischenstand über die Zuverlässigkeit der EGC geben:

    Ich hatte nun einen Ausfall, der nur durch einen Neustart (Strom aus und wieder an) behoben werden konnte. Seit dem gestrigen Abend wurden keine Daten an die Cloud übertragen und auch eine unmittelbare Verbindung mit dem Smartphone war nicht mehr möglich – obwohl die LED an der Säule eine WLAN Verbindung signalisiert hat.

    Dann wird nachweislich der Stand der Spülungen nicht ordnungsgemäß im Steuerungsmodul gespeichert! Vor der Ausschaltung wurden über die CLoud 1.472 Reinigungszyklen angezeigt, nach dem Einschalten nur noch 1.400! Auch die Anzahl über 24 Stunden wurde von 93 auf 0 zurückgesetzt. Bilder schicke ich Dir per Email zu.

    Sorry, aber was nutzt mir ein Hightech System, wenn es nicht stabil läuft und falsche Werte nach Stromverluste anzeigt? Ich hoffe, hier gibt es bald eine neue Firmware für EGC FM Master und/oder für die Steuerung am Filter (Kann diese über upgedatet werden?)!

    • stefan stefan sagt:

      Hallo Dirk, das ist natürlich ärgerlich! Ich werde diesen Fall auch der Firma Oase weiterleiten und natürlich auch die Bilder, die du mir per E-Mail schickst der Firma zeigen.

      Du kannst auf alle Fälle davon ausgehen dass du mit dem neuen Update deine bestehende Steuerung upgraden kannst. Wie immer stehe ich dir bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung und freue mich über weitere Langzeit-Testberichte

  5. Dirk sagt:

    Ich habe noch etwas festgestellt:
    Es gibt noch Unterschiede bei der Verwendung der iOS App`s: Bei der iPad Version lade ich einfach die App herunter und habe nach der Installation sofort über das WLAN Netz den entsprechenden Zugriff. Bei der iPhone Version kommt der Hinweis, dass keine Verbindung zum FM-Master WLAN besteht und eine Verbindung hergestellt werden soll, obwohl im selben WLAN Netz unterwegs bin. Stehe ich 5-10 Meter vom FM Master im Garten entfernt funktioniert es. Gehe ich weiter weg, dann zeigt die App, dass kein WLAN Netz Verbindung besteht und der Hinweis erfolgt-dabei bin ich im WLAN Netz und kann hierüber z.B. Surfen etc.

    Mein iPad Mini und das normale iPad funktionieren ohne Probleme und nur das iPhone macht Problem. Sieht für mich so aus, als ob das Problem in der App liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.